Erfolgsstory Niklas

Erzähl den Lesern mal was über dich und was du so machst?
Ich bin 23 Jahre alt und bin angehender Offizier bei der Bundeswehr und studiere zurzeit in Hamburg Bildungs- und Erziehungswissenschaften.

Wie bist du an das Training bei mir gekommen?
Ja richtig dazu „gekommen“ bin ich ja nicht. Haben ja früher auch oft gemeinsam trainiert, also hab ich da schon oft Tricks und Tipps bekommen. Daher war klar wen ich um Rat frage, als ich mit meiner Form gar nicht zufrieden war.

Du sprichst die „miserable“ Form an, wie kam´s zu dieser Form…Pummelbär?
Ja die Pummelbär Form. Da kamen halt viele Dinge zusammen. Lange Prüfungsphase, Verletzung am Sprunggelenk, längerer Auslandaufenthalt ohne regelmäßigen Sport. Dazu mit der Ernährung kräftig geschludert. TJa dann sieht man irgendwann nicht mehr so aus, als wäre man sein lebenlang sportlich gewesen.

Wie häufig hast du bei deinem Programm pro Woche trainiert?
4x pro Woche. Maximal 60 Minuten pro Einheit. Alle 4 Wochen ein neuer Trainingsplan.

Hast du Ausdauertraining gemacht?
Zum Glück Nein!

Lieblingsübung:
Ganz klar Klimmzüge. Egal welcher Griff, breit, eng, supiniert, proniert, Hauptsache Klimmzug!

Lieblingsfrühstück:
Rinderfilet mit Brokkoli und Macadamia Nüssen.

Wie hat sich dein Energielevel über den Tag entwickelt?
Mein Energielevel war über den Tag sehr gut, ich war zu keiner Zeit müde, auch nicht nach den Mahlzeiten.

Größte Umstellung während der Zeit war was?
Die größte Umstellung während der Zeit war regelmäßig zu essen und gänzlich auf Alkohol zu verzichten, was letztendlich aber beides gut gelungen ist mit dem Ziel vor Augen.

Reaktionen zu deinen Vorher/Nachher Bildern?
Ich selbst war etwas von den Bildern geschockt um ehrlich zu sein. Ich hätte nicht gedacht das ich so viel in den 3 Monaten erreicht habe. Die Reaktionen waren durchweg positiv.Ich wurde oft beglückwünscht und gefragt wie ich das geschafft habe.

Wie geht´s jetzt weiter?
Weiterhin Gas geben. Mehr Muskeln weniger Fett, was sonst! Training läuft gut, bi zwar durch eine Absprengung am Sprunggelenk nicht bei 100% aber Micha hat auch dafür die richtigen Lösungen gefunden. Daher werd ich für meinen Sommerurlaub in Thailand sicher in Topform sein!

 

Zurück zur Übersicht