Erfolgsstory Tobias

Hallo Tobi!
Stell dich doch mal kurz vor und beschreib und deinen Alltag.

Ich bin 29 Jahre alt, fahre gerne Motorrad und arbeite im Außendienst. In meinem Job bin ich entweder lange Strecken im Auto oder sitze im Büro. Ich würde die Tätigkeit also zum Großteil als sitzend beschreiben. Dementsprechend hat sich in den vergangenen Jahren auch mein Körper verändert. Früher würde ich mich als „Hemd“ bezeichnen, dann bin ich schleichend aufgequollen. Fast Food und wenig Bewegung haben da sicherlich ihren Teil zu beigetragen. Im Unterbewusstsein hat man immer wieder gemerkt wie unwohl man sich fühlt aber richtig den Entschluss etwas zu ändern konnte ich nicht fassen. Mittlerweile bin ich froh, dass ich diesen Weg gegangen bin, denn ich fühle mich sowohl persönlich als auch körperlich viel fitter und energiegeladener.

Wie bist du auf das UYH Programm aufmerksam geworden?
Ich habe Micha´s Weg schon sehr lange verfolgt und als mein Wunsch nach Veränderung konkreter wurde, wusste ich, dass ich mich als Erstes an meinen alten Freund Micha wenden muss.

Aufmerksam werden und letztendlich machen sind ja doch 2 Paar Schuhe, was hat dich dazu bewogen es zu machen? Gab´s Zweifel?
Mein Beweggrund waren die klassischen Vorsätze fürs neue Jahr. Ich wollte dieses Jahr etwas in meinem Leben verändern. Zweifel an MIcha als Trainer hatte ich zu keiner Zeit, allerdings wusste ich nicht ob ich die Motivation für das Training über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten kann.

Wie war vor dem Programm deine Beziehung zu Sport/Krafttraining und wie hat sich das in der Zeit verändert?
Ich bin auch schon vorher gerne mal ins Fitness Studio gegangen, allerdings habe ich festgestellt das Training und Training zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind. Bei meinen eigenen Plänen aus dem Internet oder aus dem Studio war der Effekt verhältnismäßig gering. Bei den Plänen von dir habe ich sehr schnell sehr große Fortschritte gesehen. Die Motivation durch die Erhöhung der Gewichte und das Messen an den im letzten Training erzielten Erfolgen ist ein großer Ansporn.


Was war die größte Umstelung für dich?

Die größte Umstellung war für mich das häufige Essen. Früher habe ich höchstens am Wochenende mal gefrühstückt, da fing die Nahrungsaufnahme erst gegen Mittag an. Jetzt achte ich auf 3 Mahlzeiten + 2 kleine Snacks. Für mein Umfeld war die größte Umstellung übrigens, dass ich egal bei welchem Nahrungsmittel immer hinten auf die Verpackung schaue was für „Werte“ das Essen hat. Das ging dem ein oder anderen etwas auf den Nerv. Obwohl ich keine Kalorien zählen musste. Mir ging´s auch eher um den Zuckergehalt.

Wie hat sich dein Schlaf entwickelt?
Ich war schon immer ein sehr tiefer Schläfer, der innerhalb weniger Minuten einschläft. Allerdings habe ich mein „Handyverhalten“ mit dem Einschalten des Flugmodus etwas optimiert.


Lieblingsübung?

Meine absolute Lieblingsübung: Klimmzüge.

Lieblingsfrühstück?
Rinder Carpaccio mit Spinat und Parmesan

Hast Du in der Zeit Cardiotraining gemacht?
Die ersten 2 Monate habe ich das Rudergerät verwendet für Intervalleinheiten. Aber kein klassisches langes Ausdauertraining – Gott Sei Dank!


Musstest Du Hungern?

Definitiv nicht. Bei 5 Mahlzeiten am Tag ist es sehr schwer an Hunger zu leiden

Wie ist das Feedback aus deinem Umfeld?
Durchweg positiv.

Würdest Du das Programm nochmal machen oder es jemandem weiterempfehlen?
Ich würde es jedem weiterempfehlen. Egal welche Ziele er verfolgt. Micha ist definitiv ein Trainer der jeden besser machen kann. Er findet die richtigen Worte, weiß dich zu motivieren wenn mal ein Monat nicht den Fortschritt gebracht hat den man sich erhofft hat und außerdem ist er einfach ein sympathischer Typ. Die Stunde des Trainings vergeht wie im Flug und wenn ich mal FRagen hatte oder Anregungen brauchte, so reagiert er innerhalb weniger Stunden auf mein Anliegen. So komisch das klingt, aber ich hatte zu jedem Zeitpunkt das Gefühl, dass wir zusammen an meinen Zielen arbeiten.


Wie geht´s jetzt weiter?

Für mich wird es definitiv so weiter gehen wie bisher. Bis jetzt habe ich 10 kg abgenommen, jetzt möchte ich noch ein paar Kilo Muskelmasse draufpacken.