Erfolgsstory Enrico

Stell dich doch mal kurz vor und beschreib uns deinen Alltag.
Ich bin 39 Jahre jung, wohne in Mönchengladbach und arbeite in Düsseldorf als Analyst. Im Büro sitze ich also leider recht viel, Ausgleich (aber auch zeitlichen Stress) geben mir die mittlerweile zwei Hunde. 
Ich war jaaaahrelang sehr unsportlich, habe die letzten Jahre mehr oder weniger regelmäßig Badminton gespielt. Durch die jedoch fehlende Bewegung, mittelmäßige Ernährung und vor Allem dem Unwissen über Ernährung /Schlaf/Supplemente und Co. habe ich über die Jahre viel zugenommen. Maximum waren 106 kg, bei einer Körpergröße von 1,86 m. Im August 2016 hatte ich noch 96 kg und fing damals mit Sport wieder an. Da mir dies schon sehr schwer fiel, habe ich mit der Ernährungsumstellung und ein wenig Training relativ schnell 20 kg abgenommen. Ende Januar war ich dann schon bei 76 kg und wollte endlich Muskeln aufbauen und vor Allem das Training an sich verstehen, intensivieren und und und….also endlich nachhaltig etwas für mich und meinem Körper tun. Das habe ich hiermit auch geschafft, bin jetzt bei 81 kg und einer besseren Körperkomposition….es geht aber natürlich noch weiter!

Wie bist du auf das UYH Programm aufmerksam geworden?
Über YPSI. Ich verfolge u.a. das YPSI schon seit einiger Zeit online und kannte daher auch Wolfgangs Before’n’After-Programm und seine Trainings-Einstellung und -Schwerpunkte. Eine Freundin hat dieses Programm nun auch angefangen und da ich mit meinen gelegentlichen Besuchen im Fitnessstudio nichts anfangen konnte (ich wusste einfach nicht, was ich wie oft und mit welchen Gewichten machen sollte), musste ich mir kompetente Hilfe holen. Über YPSI habe ich dann einen lokalen Coach gesucht und zum Glück dich gefunden. Die Hautfaltenmessung, sinnvolle Supplements, Ernährungsanpassungen, Trainingspläne und deren Erklärung haben für mich so im Gesamtpaket am Meisten Sinn gemacht.

Aufmerksam werden und letztendlich machen sind ja doch 2 Paar Schuhe, was hat dich dazu bewogen es zu machen? Gab´s Zweifel?
Es gab nie Zweifel. Ich wollte es unbedingt. Ich habe mir vorgenommen viermal die Woche zum Training zu gehen. Da ich mich in letzter Zeit sehr viel mit meinem Körper, Erholung, Hintergründen und Zusammenhängen im Körper usw. beschäftigt habe, fiel mir die Umstellung und der Fokus sehr leicht. Auch wenn 4x in der Woche je 1h nur 4% der Woche sind, also recht wenig Zeit sind, so muss dies aber natürlich dennoch geplant und eingehalten werden. Job, Freundin, Hunde, Fitness und alles was sonst noch so zum Leben gehört müssen unter einen Hut gebracht werden. Es war machbar, wenn auch mit zeitlichem Stress verbunden.

Wie war vor dem Programm deine Beziehung zu Sport/Krafttraining und wie hat sich das in der Zeit verändert?
Mit Krafttraining habe ich erst jetzt vor Kurzem angefangen. Sport bestand früher aus Gehen vom/zum Auto/Einkaufen/Büro o.ä. und in den letzten Jahren Badminton. Ich habe mich nun aktuell auf 4x die Woche intensives Krafttraining gewandelt und werde dies weiter so fortführen. #dagehtnochwas

Was war die größte Umstelung für dich?
Die zeitliche Planung der Einheiten. Machbar! Das Frühstück hat sich komplett geändert, aber das ist genau nach meinem Geschmack (im wahrsten Sinne des Wortes).

Wie hat sich dein Schlaf entwickelt?
Ich gehe früher schlafen, schlafe in Summe öfter durch als noch früher und vor Allem fühle mich morgens (und somit auch tagsüber) fitter.

Lieblingsübung?
Kniebeugen + Klimmzüge

Lieblingsfrühstück?
Rührei in allen Variationen

Hast Du in der Zeit Cardiotraining gemacht?
Um Himmels Willen nein. Ich bin definitiv kein Freund von Cardio im klassischen Sinne. Dann lieber kurze Sprints und Gehen abwechselnd oder sowas in der Art, es gibt ja genügend Alternativen, wenn man denn will.

Musstest Du Hungern?
Nein. Ich wollte und musste nicht hungern. Ich habe sehr viel mehr gegessen als noch vorher!

Wie ist das Feedback aus deinem Umfeld?
Positiv. Wobei die Meisten erstmal meinten, dass ich langsam mal aufhören könne mit dem Abnehmen. Witzigerweise hatte ich bereits damit aufgehört und schon wieder zugelegt. Es fiel nur deswegen auf, weil ich meinen kompletten Kleiderschrank wechseln musste und ja jetzt auch endlich mal was Figurbetontes anziehen konnte. 

Würdest Du das Programm nochmal machen oder es jemandem weiterempfehlen?
Uneingeschränkte Empfehlung! Ich habe mit diesem Programm folgendes geschafft bzw. verstanden:
– Fühle mich fit und gesund
– Haltungsschäden teilweise verbessert (es geht natürlich nicht von Heute auf Morgen; unterer Rücken und die BWS müsse noch besser werden)
– Grund-Verständnis vom Training erhalten
– Erholung/Schlaf verstanden und verbessert
– sinn- und wirkungsvolle Supplemente kennengelernt
– Einstellung zu meinem Körper und zur Bewegung im Leben verändert (ich fahre z.B. kein Aufzug mehr im Büro, Treppe ist doch super!)
– Qualität und Art der Ernährung verbessert
– Diverse No-Go’s/Empfehlungen kennengelernt

Wie geht´s jetzt weiter?
Kurz und Knapp: Es geht weiter, immer weiter. Das noch nicht erwähnte Outdoortraining von Micha ist super, was ich neben dem Training auch besucht habe und weiter werde. Außerdem geht es mir letztlich darum, mich gesund und voller Energie+Kraft noch sehr lange durch mein Leben zu bewegen.

Dank dir, Micha.