„Mein erstes Mal!“ – UYH Gruppentraining Teil I

Erfahrungsberichte von Teilnehmern des UYH Gruppentraining! Für alle, die sich immer fragen, wie läuft so ein Training eigentlich ab? Ist es so hart und anstrengend wie es auf den Fotos aussieht? Wäre das Training was für mich?

In den nächsten Wochen werde ich immer mal wieder Erfahrungsberichte veröffentlichen. Auf die Texte habe ich null Einfluss, vielleicht mal einen Buchstabendreher korrigiert ansonsten sind das alles die Worte der Teilnehmer und sie sind so wie das UYH Gruppentraining selbst: Ehrlich!

Viel Spaß beim Lesen und vielleicht sehen wir uns demnächst ja mal beim Training!

 

 

 

Tobias über das UYH Gruppentraining:
Ich habe bereits einige Male am Gruppentraining teilgenommen.
Zunächst habe ich befürchtet, dass ich auf einen Haufen Maschinen treffe, die Schlitten schieben, Traktorreifen jonglieren und Metall verbiegen.
Zu meinem positiven Überraschen bin ich auf keinen dieser Typen getroffen. Das Training ist super anstrengend und fordernd aber dennoch für jeden Fitness Stand geeignet, weil Michael es versteht seine Kunden in die perfekten Gruppen einzuteilen.
Normalerweise gehe ich alleine trainieren, aber die Gruppendynamik bringt einen dazu immer einen Schritt weiter zu gehen, als man es unter Umständen alleine macht.
Die Stimmung ist super geil und am Ende ist man einfach nur glücklich!

Man kommt alleine und geht als Team Player! Denn sollte einem die Kraft ausgehen, motiviert das Gruppengefüge einen noch über seine Grenze hinaus zu gehen.
Wenn ich es einrichten kann, gehe ich immer wieder gerne zu den Gruppentrainings und kann jedem empfehlen Freunde und Bekannte mitzunehmen.

 

Anna über das UYH Gruppentraining:
Ich bin vor über einem Jahr über einen Freund auf das UYH Gruppentraining gestoßen.
Ich denke, dass viele die noch nie da waren Gedanken haben wie "schaffe ich das?", "wie die Leute da wohl so sind?", "bin ich dafür sportlich genug oder werde ich mich blamieren?"
So ging es mir auch und ich kann jedem nur sagen: alles total unbegründete Sorgen.
Jede Woche herrscht unter den Teilnehmern eine lockere und nette Atmosphäre. Auch wenn man sich nicht kennt, Sport verbindet meistens eben doch.
Zudem kann Micha (leider :D) sehr gut einschätzen, wieviel jeder schafft. Deswegen sollten sich auch Anfänger keine Gedanken machen, nicht mithalten zu können.
Gerade die Frauenwelt schrecken schwere Gewichte oft ab, die meisten wollen abnehmen und nicht wie Hulk aussehen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Gruppentraining macht definitiv mehr Spaß und ist viel effektiver als sich eine Stunde auf dem Crosstrainer zu quälen.
Man merkt zudem schnell, dass Micha viel Ahnung und Erfahrung hat und nicht nur ein Mann mit Trainerschein ist. Man wird aus seiner Komfortzone geholt und lernt auch Übungen anders auszuführen als man es sonst kennt.
So ging es mir, deswegen bin ich wieder gekommen und werde auch weiterhin am Gruppentraining teilnehmen.
Ich kann jedem daher (egal ob Anfänger oder Fortgeschritten) nur empfehlen, es wenigstens einmal für sich auszuprobieren.
#wortzumsonntag

Sebastian über das UYH Gruppentraining:
Das Training in einer Gruppe, anstelle vom Training alleine an den Geräten ist sehr motivierend, sowie Outdoor und mit eher ungewöhnlichen „Geräten“, wie einem LKW Reifen zu Trainieren empfand ich als eine gelungene Abwechslung, die mich auch dazu bewogen hat zu kommen.

Mein erstes UYH Training hat mir auch aufgrund der Gruppendynamik, dem sich gegenseitigen pushen und der positiven Art des Trainers und der Gruppe sehr viel Spaß gemacht. Als „Neuer“ direkt offen und herzlich empfangen zu werden ist nicht überall selbstverständlich. Da man in der ULYH Gruppe sofort das Gefühl hat zugehörig zu sein fällt auch sofort jede Hemmung und man kann ab der ersten Sekunde Vollgas geben. Das Training selbst ist schon sehr hart. Im Moment des Trainings denkt man sich das ein oder andere Mal „Warum nochmal bin ich hier?“ 😉 Aber nach dem Training ist man einfach nur froh alles durchgezogen zu haben. Der Muskelkater, den man dann 2 Tage spürt bestätigt einem dies dann auch.

Es gibt ja viele Kurse in Fitness-Studios oder Gruppentraining aber ich denke in der Umgebung ist diese Art von Training einmalig und echt empfehlenswert.

Außerdem hat man in 60 Minuten ein gutes Ganzkörpertraining hinter sich gebracht, hat keine Vertragsbindung, bleibt flexibel und die Gebühr ist sehr fair. Ich kann Jedem nur sagen: Auf zu UYH - der sonntägliche Kaffee und Kuchen bei der Oma oder der TV wartet sicher auch noch bis du fertig bist.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.