Das Amazon-Prime-Syndrom

Was ist der Nummer 1 Grund warum jemand sein Fitnessziel NICHT erreicht? Sei es Muskeln aufbauen, ein flacher Bauch, ein schöner Po oder 20kg Fett verlieren. Was ist der Nummer 1 Grund?!

Die JETZT-SOFORT Gesellschaft
Ich gebe dir ein paar Tipps…Es ist nicht das falsche Training. Es ist auch nicht zu wenig Training und auch nicht die Ernährung. Was kann es also sein?
Ich sag´s dir: es ist Ungeduld. Ja so einfach ist das. Wir sind heutzutage einfach viel zu ungeduldig! Jeder möchte alles SOFORT! Früher ist man ins Kino oder hat sich eine DVD gekauft/geliehen. Heute setzen wir uns auf die Couch machen Netflix an und gucken nicht einen Film oder eine Serie, wir gucken ALLES. Früher bist Du ins Geschäft gegangen um was zu kaufen. Heute gehst Du doch nirgendwo mehr hin. Heute bestellst Du bei Amazon. Aber 2-3 Tage warten bis es da ist? Neeeee Amazon Prime bringt´s Morgen! Früher hat man sich Briefe geschrieben oder telefoniert! Heute zerbrechen Beziehungen, weil nicht innerhalb von 30s bei Whatsapp geantwortet wird. (Obwohl Du ONLINE warst! Ich hab´s doch gesehen!!!) Dazu passend das nächste Beispiel: grad niemanden zum Daten? Tinder! Wir möchten alles haben, jetzt direkt und sofort und am liebsten mit so wenig Aufwand und Anstrengungen wie möglich.

Das Warten auf die Wunderpille 
Tief im Inneren wissen wir alle, dass etwas Gutes einfach seine Zeit braucht. Für´s Abitur geht man 13 Jahre zur Schule (mein Fehler, mittlerweile nur noch 12 #binalt). Eine Ausbildung dauert 2 oder 3 Jahre. Ein Studium 3 – 5 oder wie in meinem Fall sogar noch länger… 😀 Ein Haus baut man nicht in einer Woche. Für ein Auto musst Du erstmal Geld beiseite legen, genauso wie für einen Urlaub oder andere größere Anschaffungen. Das nehmen wir alles als selbstverständlich wahr. Aber wenn es um unseren Körper geht, dann so es gefälligst fix gehen! Am liebsten hätten wir ja, dass endlich jemand eine Wunderpille entwickelt, die Du heute schluckst und Morgen schaust DU so aus wie Du es dir immer erträumt hast! Bis dahin raffen wir uns auf… 4 Wochen, 8 Wochen, 10 Wochen vielleicht auch noch 12 Wochen, länger sind wir nicht bereit an uns zu arbeiten ohne drastische Erfolge zu erkennen, um dann wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen. Genau deshalb klingen die ganzen Fitness Programme der „Stars“ ja auch so verlockend! Ein paar Wochen, 2x pro Woche bisschen an Strom anschließen lassen oder auf eine Rüttelplatte stellen oder ein paar Übungen Zuhause auf der Matte…wir haben ja alle keine Zeit! Aber trotzdem schaffst Du es irgendwie zu wissen was alle deine Freunde so treiben…Stichwort Facebook/Instagram …

Heute kostenlos hier das 1-Woche-I-make-U-sexy-Sophia-Thiel-Vital-Size-Zero-Boss-Paket-Transformation
2x pro Woche 20 Minuten bisschen auf der Matte strecken und räkeln und Du siehst aus wie ein Instagram Fitness Chick? Genau… Dazu gibt es eine Ernährung, die A) aus relativ wenig Essen besteht und B) quasi null Kohlenhydraten. Null. Zero. Nada. Ling. Keine. Du machst also dieses Mega Programm für X Wochen und von mir aus, ja es tut sich auch was. Yeah. Wie groß ist die Chance, dass das so bleibt? Gering. Wieso? Weil es um schnelle drastischer Erfolge geht, aber um Zero Nachhaltigkeit. Du wirst bis ans Ende deiner Tage also wenig Essen und null Kohlenhydrate konsumieren. Viel Erfolg dabei. Hier liegt nämlich das Problem. Veränderung sollte mit Blick auf das Ganze geschehen. Was kann ich ändern, was ich auch in meinen Alltag integrieren und beibehalten kann. Zu häufig passiert es dann einfach, dass man nach X Wochen und Beendigung des grandiosen Programms einfach alles genauso macht wie vorher und dann in X – 4 Wochen wahrscheinlich wieder soviel wiegt wie davor oder sogar mehr!

Die Wahrheit
Ich will nicht wissen, wie viele potenzielle Kunden ich wegen einer Eigenschaft von mir im 1. Beratungsgespräch schon verschreckt hab: Ehrlichkeit. Ich sag einfach wie es ist. Es wird hart. Man muss Gas geben beim Training, man muss auf seine Ernährung achten – konstant und nicht nur für 2 Wochen, sondern im Idealfall bis die Maden an einem knabbern. Es wird nicht leicht. Man muss auch mal Nein sagen. In 2 Monaten werden es vermutlich nicht 20 kg weniger sein. In 6 – 8 Monaten? Schon eher! Konstanter nachhaltiger Fortschritt. Hier mal ein ganz kurzes Beispiel: häufig sind Kunden enttäuscht, wenn Sie bei einer Messung „nur“ 1% Körperfett verloren haben. 1% Körperfett in 3 – 4 Wochen, das sind 12% in einem Jahr. Von 20 runter auf 12% das sind Welten!

Alles mal in Relation betrachten
Wem das Beispiel mit dem Körperfett nicht anschaulich genug ist: Markus ist 30 Jahre alt und wiegt 130 kg, kaum Muskeln, sondern viel Fett. Ich bin mal „gnädig“ und sag Markus war nicht immer dick, sondern erst ab dem Teenager Alter, also so mit 15. Heißt Markus ist die Hälfte seines Lebens dick. 15 Jahre. 780 Wochen. Markus fängt an zu trainieren. Nach 4 Wochen wiegt Markus 127kg. Das ist Markus viiiiel zu wenig Fortschritt. Er lässt es bleiben. Hat alles keinen Sinn. Viel zu anstrengend und geht nicht schnell genug! Markus war 780 Wochen dick, jetzt hat er 4 Wochen trainiert, das sind 0,5% der Zeit, die er schon fett ist. NULL KOMMA 5!!! 0,5%! In dieser Zeit nimmt er 3kg ab. Würde er das Tempo halten sind das in einem Jahr 30kg! Da steht dann ein ganz neuer Markus vor dir!

Ja es gibt die Wahnsinnstransformationen in 4, 8 oder 10 Wochen. Ist das der Regelfall? Nein.
Setz dir ein Ziel. Ein kurzfristiges, ein mittelfristiges und ein langfristiges.
Denk daran es geht um Fortschritt. 0,5% Körperfett weniger ist besser als kein Fortschritt. 1 Wiederholung mehr, 1 kg mehr auf der Bank. Konstanter progressiver Fortschritt führt zu nachhaltigem Erfolg.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.