Darum brauchst Du einen Personal Trainer

Wenn dein Iphone einen Sprung hat gehst Du in den Apple Store. Wenn dein Auto nicht richtig läuft, bringst Du es in die Werkstatt. Wenn Du einen Wasserschaden im Haus hast, rufst Du den Klempner.
Wenn Du mit Training anfängst, um 10kg Fett zu verlieren oder 10kg Muskeln aufzubauen buchst Du einen Personal Tr….ah ne das machst Du ja eben nicht. Richtig heißt es: Wenn Du mit Training anfängst, um 10kg Fett zu verlieren oder 10kg Muskeln aufzubauen, öffnest Du Youtube und schaust dir Fitnessyoutuber an.

Finde den Fehler…
Für alle anderen Probleme in deinem Leben gehst Du zu einem Experten, wenn es aber um Fitness geht herrscht bei den meisten der Gedanke: „Ach das krieg ich auch schon selbst irgendwie hin. Dafür zahl ich doch nichts!“ Oder: „Na in meinem Studio sind ja auch Trainer, dann brauch ich doch nicht extra einen Personal Trainer!?“

In der Theorie klingt das ziemlich logisch, aber wie sieht das ganze dann in der Praxis aus?
Hand aufs Herz. Du gehst wahrscheinlich immer zur selben Zeit in dein Studio, an den gleichen Wochentagen. Du siehst zum Großteil dieselben Menschen. Wie viele von denen, haben sich optisch in den letzten 2,3 oder 5 Jahren optisch wirklich drastisch verändert? Zero? Würde mich nicht überraschen. Warum ist das so?

 

Fall 1 – Du machst dir deinen Plan selbst
Ein Wochenende hast Du dir alle Fitnessvideos bei Youtube angeschaut, die man halt an einem Wochenende so sehen kann. Manche Typen fandest Du doof, andere cool und sympathisch, andere klangen ziemlich klug. Aus all den Informationen schusterst Du dir also DEN Plan zusammen, der all deine Ziele erfüllt. Was passiert meistens? Nichts. Wieso? Das Internet ist Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite war es noch nie so leicht an Informationen zu gelangen, auf der anderen Seite waren noch nie soviele schlechte Informationen im Umlauf. Ein personal Trainer beschäftigt sich 8-10 Stunden am Tag mit den Themen Training und Ernährung. Wer das über Monate und Jahre macht, ist irgendwann in der Lage zu unterscheiden zwischen guten und schlechten Informationen. Ein Neuling ist mit der Aufgabe meistens überfordert.
Was passiert? Du hast also deinen ultimativen Plan kreiert, gehst ins Studi, machst den Plan, aber irgendwie verändert sich nichts. Wenn´s „gut“ läuft setzt Du dich nochmal vor den Rechner und schaust wieder ein paar Stunden Youtube Fitness Videos um den nächsten MEGA Plan zu erstellen. Wenn´s nicht so gut läuft, verlierst Du aufgrund von ausbleibendem Erfolg die Lust am Training, gehst immer seltener und irgendwann gar nicht mehr. Mies.

 

Fall 2 – Dein Studio Trainer macht dir einen Plan
Kommt dir das bekannt vor:
3 x 15 Lat Zug
3 x 15 Brustpresse
3 x 15 Beinpresse
3 x 15 Rudern
3 x 15 Bauchpresse

Optional für Frauen: Abduktor- und Adduktormaschine, für Männer eine Bizepsübung.
Woher ich den Plan kenne? Na den gibt wohl so ziemlich jeder 0815 Trainer an die Leute weiter. Warum Du hier keine Erfolge und Veränderungen erzielst fragst Du dich? Das erkläre ich mal nicht, sondern überlass dir das als Denkaufgabe…

Die zwei größten Vorteile von Personal Training sind, dass dein Trainer dir jede Entscheidung abnimmt: Übungauswahl, Trainingsgewichte, Pausenzeiten – alles übernimmt der Trainer, außerdem wird ständig deine Übungsausführung korrigiert, da immer jemand dabei ist. Dadurch wird deine Übungsuasführung in kürzerer Zeit besser und Du machst größere Fortschritte, als wenn Du alleine und mit nicht so optimaler Ausführung trainierst!

Der große Knackpunkt: die Kosten!

Wenn der klassisches Personal Training zu teuer ist, gibt es immer noch die Möglichkeit eines Coachings, d.h. Du hast alle 3-4 Wochen einen Check Up Termin, dein Ernährungs- und Supplementplan wird überarbeitet außerdem bekommst Du einen neuen Trainingsplan. Das funktioniert meistens sogar unter 100€ pro Monat. Wer also wirklich Erfolg möchte und in den letzten Wochen, Monaten oder sogar Jahren keine wirklich Erfolge mehr erzielen konnte, dem würde ich empfehlen einen guten Personal Trainer in seiner Gegend aufzusuchen. Dann ist die Frage nämlich nicht „Ist ein Personal Trainer zu teuer oder nicht“, sondern ist dir DEIN Erfolg diese Investition für 3 oder 6 Monate wert, oder gehst Du lieber weiterhin ins Studio ohne wirklich Fortschritte zu erzielen…

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.