Meat an Nut Breakfast

Das richtige Frühstück für Gewinner!

Es ist das Thema bei dem ich immer die größte Reaktion bei meinen Kunden hervorrufe: offene Münder, entsetzter Blick, fragende Gesichter, Schockstarre! Alles das habe ich schon erleben dürfen, wenn es beim 1. gemeinsamen Termin darum geht das Frühstück umzustellen.

Welche Worte verlassen also meinen Mund bevor der Großteil meiner Kunden so reagiert?

Regel Nummer 1 für dein Frühstück:
„Iss Tier zum Frühstück!“ oder…
„Dein Frühstück muss gelebt haben!“ oder …
„Keine Kohlenhydrate zum Frühstück!“

Bei der zuletzt genannten Variante müssen die Leute immer kurz überlegen und sind dann ganz schockiert, dass es weder Brot noch Müsli zum Frühstück gibt! (Warum ich allgemein kein großer Freund von Brot und Brötchen, egal zu welcher Tageszeit, bin, darum kümmere ich mich in einem anderen Artikel …)

Hatten unsere Eltern also unrecht, als sie uns Dinge erklärt haben wie…
„Frühstücke wie ein Kaiser…!“ Oder auch: „Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!“
Alles da war, ist und wird immer wahr sein. Allerdings sollte ein Umdenken darüber stattfinden, dass das gesunde Früchtemüsli oder das Nutellabrötchen (schließlich das Frühstück unserer Weltmeister Manuel, Philip, Mats und Co.!) der optimale Energielieferant am Morgen ist!

Warum keine Kohlenhydrate zum Frühstück?
Kohlenhydrate am Morgen geben dir keine Kraft oder Power für den Tag, im Gegenteil! Sie machen dich müde!
Du willst Beweise? Bekommst Du!

Wer kennt nicht die folgende Situation: zum Mittagessen gibt es einen großen Teller Pasta/Reis/Kartoffeln usw.
Wie geht es dir eine Stunde später? Na? Sitzt Du am Schreibtisch und denkst dir grad WUHHHHHHH! Ich weiß gar nicht wohin mit meiner Energie! Ich habe so viele Ideen und Power! Ich bin unbesiegbar!

Oder bist Du kurz davor einzuschlafen? Und weil es deinen Kollegen genauso geht macht ihr euch erstmal auf die Reise einen Kaffee zu besorgen ansonsten verschlaft ihr noch den Feierabend!?

Letztere Situation ist in wohl jedem Büro alltäglich, aber warum?
Verantwortlich dafür sind sogenannte Neurotransmitter  (Botenstoffe, die das Hirn und das zentrale Nervensystem beeinflussen), in diesem speziellen Fall der Neurotransmitter Serotonin. Bei erhöhtem Blutzuckerspiegel (wenn wir Kohlenhydrate essen ist der Blutzuckerspiegel erhöht), erhöht sich das Serotonin Level im Gehirn. Serotonin ist der Neurotransmitter für Wohlbefinden und Entspannung.

Ein weiterer, wichtiger Grund, der GEGEN Kohlenhydrate am Morgen spricht:
Zu keiner Tageszeit ist unsere Insulinsensibilät schlechter als am Morgen. Das heißt statt die Kohlenhydrate in die Muskulatur zu bringen, wird der Großteil der Kohlenhydrate, die man zum Frühstück isst direkt als Fett gespeichert.

Tipp: Nach dem Training ist die Insulinsensibilität am besten, d.h. der Körper kann Kohlenhydrate am besten verarbeiten und sie werden vor allem in die Muskulatur geschleust um die Glykogenreserven wieder aufzufüllen! 
Aus Neurotransmittersicht ist der Abend der optimale Zeitpunkt um Kohlenhydrate zu konsumieren. Durch den Anstieg des Serotonin entspannt man besser, außerdem wird man müde, was einen besser Einschlafen lässt.

Warum morgens Fleisch, Fisch, Nüsse??!!
Das sogenannte Meat and Nut Breakfast, das vom renommierten Strength Coach Charles Poliquin populär gemacht wurde, sorgt für einen graduellen Anstieg des Blutzuckers. Keine Blutzuckerspitzen inklusive rapidem Abfall danach.

Das Fett aus Nüssen und dem tierischen Protein hilft dabei den Blutzuckerspiegel über einen längeren Zeitraum konstant zu halten, außerdem hält es dich länger satt, als z. B. ein Marmeladenbrötchen.

Heißhunger-Attacken gibt es mit dieser Art von Frühstück nicht mehr!

 

Auch oder gerade im Bezug auf den Neurotransmitter Haushalt ist die Kombination Fleisch & Nüsse zum Frühstück allen anderen Varianten haushoch überlegen. Dopamin und Acetylcholin, die Neurotransmitter, die für „Drive“ und Motivation sorgen. Das heißt du bist konzentriert, wach, motiviert und deine Aufmerksamkeit verbessert sich.

Fragt sich also was ist besser für dich und deinen Job oder dein Studium?

Wenn du um 8 Uhr eine Klausur schreibst oder um 9 Uhr eine wichtige Geschäftspräsentation hälst, welches Frühstück ist dann besser für dich und deinen Erfolg?!

Hier mal ein paar Beispiele für das perfekte Frühstück:

  • Lachs aus dem Backofen mit Tomaten und Macadamia Nüssen
  • Omelett und dazu Ochsenbrust
  • selbstgemachte Frikadellen, Tomaten und Cashewkerne
  • Lammlachse und Paranüsse
  • Rinderhüfte, selbstgemachte Kräuterbutter und Macadamia Nüssen
  • Rindercarpaccio und eine halbe Avocado

weitere Alternativen:

  • Skyr und dazu frische oder gefrorene Beeren
  • Forellenfilet mit Haselnüssen


Du hast Lust das ganze mal auszuprobieren? Dann Go for it!
Ich würde mich freuen, wenn jemand, der noch nicht so frühstückt dem Meat & Nut Breakfast eine Chance gibt für 4 Wochen und anschließend einen kurzen Erfahrungsbericht für meine Seite schreibt!

Wer Lust hat darf sich gerne bei mir unter mr(at)unleashyourhero.de melden!
Als Belohnung gibt es kostenlos einen Platz in einem UYH Gruppentraining!

Posted in Ernährung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.